Workshops

In diesem Jahr bieten wir wieder zwei Workshops im Vorfeld der Tagung an. Diese finden am Dienstag, 13.06.2017 (ab ca. 9:00 Uhr) und am Mittwoch, 14.06.2017 (bis ca. 13:00 Uhr) statt. Jungwissenschaftler/-innen können sich bis zum 01.05.2017 für den Workshop »Eine Einführung in die Spektralanalyse und Auswertung von ereigniskorrelierten Potentialen im EEG« oder den Workshop »Eine Einführung in Bayes-Statistik mit praktischen Beispielen in JASP«verbindlich anmelden, indem sie eine E-Mail mit dem Betreff »Preconference Workshops PuG2017« an anne_gaertner@tu-dresden.de schicken. Die Teilnahmegebühr beträgt für den Workshop zu EEG 15 € (für DGPA- und DGPs-Mitglieder 10 €) und für den Workshop 2 30 € (für DGPA- und DGPs-Mitglieder 10 €). In der Gebühr sind die Kursteilnahme, die Kaffeepausen und ein Abendessen am 13.06.2017 enthalten. Wir bedanken uns für die finanzielle Unterstützung durch die DGPA und die Fachgruppe Biologische Psychologie und Neuropsychologie der DGPs. Eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen, da die Teilnehmerzahl pro Workshop auf 20 Personen begrenzt ist (Plätze werden in Reihenfolge der Anmeldung vergeben).

Workshop 1:
»Eine Einführung in die Spektralanalyse und Auswertung von ereigniskorrelierten Potentialen im EEG«

Leitung: Dr. Ewald Naumann
Raum: D 324, Campus I, Gebäude D, Universität Trier

Dieser Workshop richtet sich an Einsteiger in die EEG-Methode und behandelt die Grundlagen der Spektralanalyse von EEG-Daten und die Auswertung von ereigniskorrelierten Potentialen sowie dazu nötige Vorverarbeitungsschritte (u.a. Artefaktkorrektur und Filtern). Praktische Übungen werden gemeinsam mit der Software BrainVision Analyzer an einem bereitgestellten Datensatz durchgeführt.
Dieser Workshop wird finanziell durch die Firma MES Forschungssyteme, Gilching, unterstützt und kann daher vergünstigt angeboten werden

Ewald Naumann: Universität Trier, akademischer Direktor i.R. Lehrbeauftragter am Forschungsinstitut für Psychobiologie und an der Universität Jena. Von 1986 bis 2016 Leiter des Psychophysiologischen Labors am Fachbereich I – Psychologie der Universität Trier. Aktuelle Forschungsinteressen: Psychobiologische Modelle geänderter Bewußtseinszustände.

Der Lageplan der Universität (Infos zur Anfahrt finden Sie hier)

Workshop 2:
»Eine Einführung in Bayes-Statistik mit praktischen Beispielen in JASP«

Leitung: Dr. Anna-Lena Schubert
Raum: Bibliothek des Forschungsinstituts für Psychobiologie, Johanniterufer 15, 54290 Trier

Dieser Workshop bietet eine Einführung in Bayes-Statistik. Behandelt werden die Grundlagen bayesianischer Inferenzstatistik, der Umgang mit Prioren und Vorannahmen sowie praktische Unterschiede zwischen frequentistischer und bayesianischer Statistik. Gemeinsame Übungen werden mit der Software JASP durchgeführt.

Anna-Lena Schubert: Studierte von 2007-2012 Psychologie in an der Universität Heidelberg und arbeitet dort seit 2012 als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe von Prof. Dirk Hagemann. Die Promotion schloss sie im Juli 2016 zum Zusammenhang zwischen Informationsverarbeitungsgeschwindigkeit und Intelligenz ab. Von August bis Dezember 2016 entwickelte sie mit Joachim Vandekerckhove im Cognition and Individual Differences Lab an der University of California, Irvine ein bayesianisches kognitives latentes Variablenmodell für die simultane Analyse von elektrophysiologischen Daten und Verhaltensdaten.

Anfahrt zum Johanniterufer:
Wenn Sie aus Richtung Innenstadt kommen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Zu Fuß: Sie gehen in die Karl-Marx-Straße und laufen diese entlang, bis Sie zur Mosel kommen. Das Gebäude befindet sich gleich rechterhand.

Mit dem Bus: die Buslinie 1 in Richtung Euren nehmen und an der Haltestelle Römerbrücke/Barbara Ufer aussteigen. Von dort aus die Karl-Marx-Straße bis an die Mosel vorgehen. Das Gebäude befindet sich gleich rechterhand.

Mit dem Auto: Entweder über die Karl-Marx-Straße oder über die Kaiserstraße. Kostenpflichtige Parkmöglichkeiten befinden sich direkt vor dem Gebäude.